Grußworte

Grußwort des Regierungspräsidenten von Mittelfranken, Herrn Dr. Th. Bauer

Grußwort des Oberbürgermeisters von Dinkelsbühl, Herrn Dr. Ch. Hammer


Grußwort des Regierungspräsidenten von Mittelfranken Regierungspräsident

Der Dinkelsbühler Unternehmer Willi Dauberschmidt hat mit Stiftungsurkundvom 17. April 2009 die "Willi Dauberschmidt Stiftung" in Dinkelsbühl errichtet und ihr ein beträchtliches Stiftungsvermögen übereignet. Zweck der Stiftung ist es, herausragende Leistungen von jüngeren Menschen, die in den Gemeinden des ehemaligen Landkreises Dinkelsbühl geboren oder wohnhaft sind, in den Bereichen Schule, Berufsausbildung, Studium, Sport oder Kultur durch einen einmaligen Förderpreis zu unterstützen. Die Regierung von Mittelfranken hat mit Urkunde vom 11. Mai 2009 diese Stiftung anerkannt und ihr damit die Rechtsfähigkeit verliehen. 

Für seine hochherzige Leistung spreche ich Herrn Willi Dauberschmidt im Namen des Freistaates Bayern wie auch persönlich meinen herzlichsten Dank aus. Er folgt damit dem Vorbild anderer Stifter, die sich große Verdienste um das Gemeinwohl erwerben. Allein in Mittelfranken wurden in den letzten 10 Jahren etwa 170 neue Stiftungen errichtet. 

Die Errichtung einer Stiftung bietet eine hervorragende Möglichkeit, um private Mittel für vielfältige Zwecke aus den Bereichen Kunst und Kultur, Wissenschaft und Forschung, Bildung und Erziehung, soziale Belange, Umwelt und Naturschutz usw. auf Dauer (“für die Ewigkeit“) entsprechend dem autonomen Willen der Stifter einzusetzen. Die Stiftungen entlasten damit auch Staat und Kommunen, denen es in Zeiten erneut knapper Kassen kaum mehr möglich ist, zusätzlich zu den Pflichtaufgaben auch weitere sog. freiwillige Leistungen, sei es im sozialen, sei es im kulturellen oder im Bildungsbereich zu erbringen. 

Ich kann daher nur ermuntern dem großherzigen Beispiel von Herrn Willi Dauberschmidt zu folgen. Der Willi Dauberschmidt Stiftung aber wünsche ich alles Gute und allzeit gutes Gelingen.

Unterschrift_RP

Dr. Thomas Bauer                                                                                                               

als pdf                                                                                                                                     nach oben

Grußwort des Oberbürgermeisters der Großen Kreisstadt Dinkelsbühl  

Dr. HammerAls Oberbürgermeister der Großen Kreisstadt Dinkelsbühl freut es mich außerordentlich, dass wir in diesen Tagen mit einem kleinen Festakt die Errichtung der öffentlich-rechtlichen „Willi Dauberschmidt Stiftung“ feiern können. 

Stiftungen haben in Dinkelsbühl seit vielen Jahrhunderten eine große Bedeutung. Exemplarisch möchte ich nur an die Hospitalstiftung Dinkelsbühl erinnern. Sie ist bereits Mitte des dreizehnten Jahrhunderts entstanden und ist aus dem Leben der Stadt Dinkelsbühl nicht mehr wegzudenken. Die Hospitalanlage in der Altstadt, eigentlich eine kleine Stadt in der Stadt, zeugt noch heute vom segensreichen Wirken der Stiftung.

Im letzten Jahrhundert kam der Stiftungsgedanke in unserem Land und auch in unserer Stadt praktisch zum Erliegen. Nur wenige Neugründungen erfolgten. Wie schon in seinem beruflichen Leben setzte Herr Willi Dauberschmidt mit der Errichtung der „Willi Dauberschmidt Stiftung“ Akzente. Ausgestattet mit einem beachtlichen Vermögen, welches auch ordentliche Erträge abwerfen wird, lagen Herrn Willi Dauberschmidt vor allem die jungen Menschen am Herzen. Und er fordert von ihnen im Stiftungszweck nicht mehr als er von sich selbst gefordert hat: Herausragende Leistungen. Willi Dauberschmidt hat diese nicht nur beruflich, sondern z.B. auch sportlich erbracht. 

Wie auch schon in seinem beruflichen Leben war Herr Willi Dauberschmidt „Vorreiter“ mit der Errichtung seiner Stiftung. Ich wünsche mir, dass viele Mitbürger seinem Beispiel folgen mögen zum Wohl der Stadt Dinkelsbühl und seines Umlandes. Herrn Willi Dauberschmidt wünsche ich noch viele Jahre bei bester Gesundheit. Möge er viel Freude an „seiner“ Stiftung haben. 

Unterschrift Dr. Hammer
Dr. Christoph Hammer 

als pdf                                                                                                                                     nach oben


© 2009              Christoph Dauberschmidt  Layout by: blaq.de Geld verdienen im Internet